Marcus Schleef Bremen - Bezirksschornsteinfegermeister, Gebäudeenergieberater im Handwerk in Bremen





Meine Aufgaben als Schornsteinfegermeister

Als Schornsteinfegermeister habe ich laut Schornsteinfegergesetz folgende Aufgaben:

- Überprüfung sämtlicher Schornsteine, Feuerstätten, Verbindungsstücke und Lüftungsanlagen oder ähnlicher Einrichtungen auf ihre Feuersicherheit in den Gebäuden. Ich bin verpflichtet,
vorgefundene Mängel an Schornsteinen, Feuerstätten, Verbindungsstücken und Lüftungsanlagen oder ähnliche Einrichtungen dem/den Eigentümer/n und ggf. der zuständigen Behörde aufzuzeigen.

- Prüfung und Begutachtung von Schornsteinen, Feuerstätten, Verbindungsstücken und Lüftungsanlagen oder ähnlichen Einrichtungen auf ihre Feuersicherheit.

- Beratung in feuerungstechnischen Fragen

- Vornahme der Brandverhütungsschau

- Hilfeleistung bei der Brandbekämpfung auf Aufforderung durch die Feuerwehr in meinem Bezirk

- Ausstellung der Bescheinigung zu Rohbau- und Schlussabnahmen nach Landesrecht

- Überprüfung von Schornsteinen, Feuerstätten und Verbindungsstücken oder ähnlichen Einrichtungen sowie Feststellung und Weiterleitung der für die Aufstellung von Emissionskatastern im Sinne des Bundes-lmmissionsschutzgesetzes erforderlichen Angaben

- Überwachung von Feuerungsanlagen hinsichtlich der Anforderungen an heizungs- oder raumlufttechnische oder der Versorgung mit Brauchwasser dienende Anlagen oder Einrichtungen im Zuge der Feuerstättenschau, soweit diese Überwachung nach dem Energieeinsparungsgesetzes übertragen wurde

- Überwachung von Feuerungsanlagen hinsichtlich der Anforderungen an den Betrieb heizungs- oder raumlufttechnischer oder der Versorgung mit Brauchwasser dienender Anlagen oder Einrichtungen, soweit ihm diese nach dem Energieeinsparungsgesetzes übertragen wurde.

photocase795217649766_fant.jpg



photocase479635543955_vollstock.jpgphotocasetv8he4uwn4gn_jameek.jpg

Umweltschutz betrifft jeden von uns und beginnt bereits in den eigenen vier Wänden. Aus diesem Grund wurde der Gebäudeenergieausweis eingeführt, den ich als neutraler und zertifizierter Gebäudeenergieberater im Handwerk ausstellen darf. Im Rahmen der Beratung zeige ich Ihnen auf, wo und wie Sie in Ihrem Haus den Energieverbrauch senken können. Dazu gehören der Einsatz von Energiesparlampen, sparsamen Haushaltsgeräten und der Verzicht auf den Stand-by-Modus an Elektrogeräten. Aber auch bauliche Gegebenheiten wie Isolierung, Fenster und Heizungsanlagen. Das schützt die Umwelt und spart zudem noch Geld.


Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin! 

 

Für die Erstellung eine bedarfsabhängigen Gebäudenergieausweises bedarf es eines Termins vor Ort.

Zur Vereinbarung eines Termins sind wir gerne für Sie da.

Telefon: 0421 - 59 42 35

E-Mail: kontakt(at)marcus-schleef.de 

 




Brandschutztechnik

Der vorbeugende Branschutz in Deutschland mit seinen Gesetzen erfordert eine ständige Pflege der brandschutztechnischen Anlagen und die Schulung von Mitarbeitern oder Bewohnern.Sie haben ein Unternehmen oder ein Gebäude und brauchen Unterstützung in brandschutztechnischen Fragen?

Wir bieten:

-Brandschutzgutachten

-Brandschauen/Brandschauberichte

-Brandschutzschulungen

-Brandschutztechnische Beratung

-Brandschutzservice

-Brandschutzaufklärung

Setzen Sie sich mit mir in Verbindung und ich unterbreite Ihnen gerne ein Angebot.




Kesselreinigung

Die Verbrennung ist ein chemisch-physikalischer Vorgang (Oxidation), bei dem brennbare Bestandteile mit dem Sauerstoff der Luft unter Freisetzung von Energie (Wärme) reagieren. Da eine vollkommene Verbrennung der Brennstoffe aus feuerungstechnischen Gründen nicht möglich ist, werden u.a. unverbrannte Bestandteile des Brennstoffes über den Schornstein abgeführt. Ruß als Verbrennungsprodukt verbleibt in der Feuerstätte (Heizkessel), im Verbindungsstück und im Schornstein.

 

Um die Funktion der Feuerstätte zu erhalten, also die Abgabe der Wärme über den Wärmetauscher an den Wärmeträger und die möglichst widerstandsfreie Abführung der Abgase zu gewährleisten, müssen die Rußablagerungen entfernt werden. Solche können sein:

                                               Schwefel

                                               Eisenoxid

                                               Russ

                                               Staub

                                               Diverse andere

                                               Substanzen durch

                                               Sogenannte Zusatzmittel

 

Diese Rückständehaben eine isolierende Wirkung. Sie legen sich wie ein Mantel an den Heizflächen ab und verhindern ein rasches Aufheizen des Heiz- und Brauchwassers.

Beispiel einer stark verschmutzten Ölheizung

Eine Rußschicht von 1mm Stärke an den rauchgasseitigen Wandungen des Wärmetauschers vermindert die Heizleistung der Feuerstätte bereits um 5%. Deutlich wird dies am Wirkungsgrad. Die Verbrennungswärme wird durch Rußablagerungen nur gebremst an das Heizwasser der Feuerstätte abgegeben. Dadurch erhöht sich die Abgastemperatur. Der Wirkungsgrad verringert sich. Der Verbrauch steigt.

 

Hier eine einfache Rechnung:   Bei einem jährlichen Verbrauch von 3000 Liter Heizöl

  • - und Rußansatz von 2 mm verbrauchen Sie ca. 240 Liter x 0,65 EUR= 156 EUR mehr
  • - und Rußansatz von 3 mm verbrauchen Sie ca. 390 Liter x 0,65 EUR= 253 EUR mehr Verbrauch

Lassen sie deshalb ihren Heizkessel vor dem Winter reinigen

 

Chemische Reinigung

Bei der chemischen Reinigung werden die rauchgasseitigen Wände der Feuerstätte mit einem alkalischen Reinigungsmittel zur Lösung der Verbrennungsrückstände eingesprüht. Die Kesseltemperatur wird abgesenkt. Der Heizkessel wird mechanisch gereinigt. Dann wird das Kesselspray aufgesprüht. Die enthaltenen thermisch leicht zersetzbaren Salze durchdringen den Ruß. Beim Aufheizen des Heizkessels werden durch die Rußablagerungen durch die einsetzende Treibwirkung aufgebrochen. Der Ruß wird jetzt nochmals mechanisch entfernt.

 


Der Schornsteinfeger -
Ihr Sicherheits-, Umwelt- und
Energieexperte